2103_bim-im-klartext_grid-bim-vw_live_2560x700_dat2

Kostenloses Live-Webinar

CAD und AVA im OpenBIM Prozess
mit Vectorworks & BUILDUP

Dieses Webinar ist eine Kooperation von BauerSoftware und ComputerWorks. Das Zusammenspiel der BIM-Software Vectorworks mit BUILDUP, einer webbasierten AVA Lösung wird hier anschaulich demonstriert.

Die Referent:innen zeigen, wie man BIM basierte Kostenberechnungen und Leistungsverzeichnisse der verschiedenen Gewerke erstellt und gegebenenfalls Änderungen der Planung erfasst und managt. 

 

BIM im klarTEXT - Webinar CAD und AVA mit Vectorworks und BUILDUP

 inhalte

  • Open BIM Modell in Vectorworks
  • Nutzerspezifisches Property-Set
  • IFC-Export und Datenübernahme
  • Modellbasierte Kostenermittlung
  • Änderungsanfrage/Management
  • Exemplarisches Leistungsverzeichnis

 

Termin: Donnerstag, 29. April von 13:30 bis 14:30 Uhr

 Referent/INNEN

Graf_1

Jessica Graf,
Master of Science (M.Sc.) Architektur, Fachingenieurin bei ComputerWorks GmbH

Profilbild Jaqueline Tschida sw

Jacqueline Tschida,
Architektur- und BIM-Trainerin, Fachingenieurin bei ComputerWorks GmbH

markus-moser-400x400-sw

Markus Moser,
Geschäftsbereichsleitung Süd
BauerSoftware GmbH

 

Das WEBINAR HAT BEREITS STAttgefunden.

VECTORWORKS UND BUILDUP AVA -
Die Synergie RICHTIG NUTZEN

Um die Wirtschaftlichkeit von Bauprojekten zu erhöhen, setzen immer mehr Büros und Unternehmen der Bauwirtschaft auf BIM. Alle Projektbeteiligten können so zu jedem Zeitpunkt auf die aktuellen Daten zurückgreifen und diese ins Modell einlesen. Im Laufe des Lebenszyklus eines Bauwerks entstehen eine Fülle von Daten in verschiedenen Datenformaten, die zwischen dem CAD-Modell und den Projektbeteiligten ausgetauscht werden müssen. Der reibungslose und vollständige Austausch der Daten gelingt über Schnittstellen im IFC-Format.

MEHR ZU VECTORWORKS UND BIM

   

Vectorworks und Open BIM

Zusammenarbeit und Kommunikation sind der Schlüssel zum Erfolg vieler Projekte. Vectorworks ermöglicht Ihnen die einfache Zusammenarbeit und den Austausch von Dateien mit Fachplanern, Beratern und Kunden. Wir bieten eine umfangreiche Auswahl an Import-/Exportfunktionen sowie Unterstützung von openBIM, BCF und IFC.

Vectorworks steht für freie, offene Standards und einen zertifizierten Open BIM-Support, unterstützt aber auch direkte Schnittstellen zu anderen CAD-Programmen für eine nahtlose Zusammenarbeit.

Grafik OpenBIM

   

Vectorworks Datenmanager

Möchten Sie spezielle Bauteile aus Gründen der übersichtlicheren Zuweisung umbenennen, können dafür die beiden IFC-Datenfelder "Name" und "ObjectType" verwendet werden (s. Abb.). Dafür kann mittels Datenmanager auf alle internen Vectorworks, sowie eigene Datenbanken zugegriffen werden.

VECTORWORKS DATENMANAGER
vectorworks-datenmanager-neu

   

BUILDUP AVA

Mengen- und Kostenermittlung

Mit BUILDUP können Sie Mengen direkt aus dem CAD-Modell ermitteln und per Drag & Drop einfach ins LV übertragen. Auch sehr große 3D-Modelle können in kürzester Zeit in das Raumbuch eingelesen werden. Dort entsteht ein navigierbares 3D-Modell, in dem alle Elemente sichtbar und leicht anzuklicken sind.

IFC Import überzeugt durch Geschwindigkeit
Das Einlesen einer IFC-Musterdatei für ein Bürogebäude mit einer Dateigröße von circa 80 MB erledigt BUILDUP in nur 12 Sekunden.

 

Screenshot BUILDUP 1

Veränderungen ohne Datenverlust

Da sich im Projektverlauf das 3D-Modell immer wieder verändert, müssen die Daten schnell und transparent aktualisiert werden können. Dazu wird die veränderte IFC-Datei einfach erneut eingelesen. Es folgt ein automatischer Abgleich von Mengen sowie der verknüpften Leistungsverzeichnisse. Ein Protokoll listet alle veränderten, neuen und entfallenen Mengen auf.

 

 

Screenshot BUILDUP 2

Mengenselektion

Um eine schnellere Zuordnung zu ermöglichen, können Mengen nach beliebigen Kriterien selektiert werden. Wichtige Sammelmengen werden automatisch angelegt. Über beliebige Rechenansätze können Werte ermittelt werden, die das Gebäudemodell nicht enthält. Öffnungen über 2,5 m² können für VOB-gerechte Mengenermittlungen berücksichtigt werden.

Screenshot BUILDUP 3